Unser Konzept

Hier möchten wir Sie über die Grundsätze der pädagogischen Arbeit in der Wunderblume informieren und Ihnen einen ersten Eindruck in die spätere pädagogische Arbeit geben.

 

Konzeptionelle Schwerpunkte der Wunderblume:

  • teiloffenes Konzept – abgestimmt auf die architektonischen Besonderheiten des künftigen Gebäudes und der Bedürfnisse der Kinder, Eltern und Erzieherinnen vor Ort
  • die Arbeit mit den Kindern bietet täglich neue und spannende Situationen, die zum selbstständigen Lernen und Entwickeln der Kinder beitragen – wir arbeiten deshalb nach dem situationsorientierten Ansatz
  • die Kinder verbringen täglich viel Zeit in unserer Einrichtung – deshalb legen wir hohen Wert auf eine gesunde, vor Ort frisch zubereitete Ernährung
  • tiergestützte Pädagogik wird Teil des Alltags in der Wunderblume – tiergestützte Pädagogik  bietet allen Kindern eine positive, einmalige und unvoreingenommene Art und Weise der Selbstbildung an und weckt häufig bisher ungeahntes Entwicklungspotential
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch lange Öffnungszeiten liegt uns in der Wunderblume sehr am Herzen, deshalb bieten wir ein Kernöffnungszeit von 07:00 bis 17:00 Uhr an und darüber hinaus bei Bedarf eine Randzeitenbetreuung in Zusammenarbeit mit dem SkF Ibbenbüren von 06:00 bis 21:00 Uhr
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch wenig Schließungstage und Ferienzeiten – die Wunderblume wird im Kindergartenjahr an 3 bis 5 Tagen geschlossen sein (zum Beispiel zwischen Weihnachten und Neujahr), Sommerferien gibt es keine. Wobei wir davon ausgehen, dass jedes Kind das Recht auf Ferien hat – aus diesem Grund müssen alle Familien in den Sommerferien NRW zwei Wochen Urlaub am Stück machen.

 

Merkmale des teiloffenen Konzeptes:

Jedes Kind wird Teil einer Stammgruppe sein und sich im Zuge seiner wachsenden Fähigkeiten und aus eigenem Interesse heraus, dazu entscheiden die anderen Gruppen- und die Funktionsräume der Wunderblume zu entdecken. Kein Kind wird von uns gezwungen die Möglichkeiten des teiloffenen Konzeptes zu nutzen. Die Kinder entscheiden selbst wann sie dazu bereit sind.

In den Stammgruppen haben die Kinder ihre festen Bezugspersonen. Hier können sie jeden Morgen in Ruhe ankommen und in den Tag starten. In der Stammgruppe können die Kinder gemeinsam Geburtstage feiern oder am Sitzkreis teilnehmen. Die teiloffene Arbeit, also das Besuchen anderer Gruppen und Räume und die Teilnahme an gruppenübergreifenden Aktionen und Angeboten findet im Rahmen täglichen Freispielphasen statt.

 

Pädagogische Schwerpunkte:

  • Soziale und interkulturelle Bildung der Kinder von Anfang an! Dies bedeutet für uns die Individualität eines Jeden anzuerkennen und wertzuschätzen. Ein „anders sein“ wird gemeinsam entdeckt und erlebt und auch verbindende Gemeinsamkeiten werden gefunden.
  • Jedes Kind ist in seiner individuellen Entwicklung einzigartig, diese Individualität fördern und wertschätzen wir in der täglichen Arbeit – dies bedeutet zum Beispiel, dass die Kunstwerke der Kinder völlig unterschiedlich sein können und dürfen!
  • Die individuelle Selbständigkeit der einzelnen Kinder ist uns wichtig, deshalb ermutigen wir die Kinder täglich dazu, Dinge selbst zu versuchen und an den Ergebnissen dieser Versuche (egal wie diese aussehen) zu wachsen
  • Das große Außengelände und die Kita selbst regen die Kinder zur Bewegung an, dieses wollen wir durch entsprechende Anreize in der Gestaltung und gezielte Angebot im Alltag unterstützen und fördern
  • Die Ernährung wird durch die verschiedenen Mahlzeiten im Kindergartenalltag einen hohen Stellenwert einnehmen, dem wir durch das frische Zubereiten der Mahlzeiten vor Ort gerecht werden. Zusätzlich dazu vermitteln wir den Kindern in ihrer Kindergartenzeit bei uns, wie eine gesunde Ernährung aussehen kann
  • Jedes Kind legt bei seiner sprachlichen Entwicklung ein individuelles Tempo an den Tag. Wir fördern durch einen sprachanregenden Alltag und gezielte Angebote zur alltagsintegrierten Sprachbildung die Sprachentwicklung der Kinder von Anfang an

 

Ziele:

Wir bieten den Kindern die Möglichkeit, sich durch Sicherheit und Zuverlässigkeit bei uns in der Wunderblume wohlzufühlen und Liebe und Vertrauen durch die BezugserzieherInnen zu erleben.

Wir fördern jedes Kind in seiner Entwicklung zur Selbständigkeit und beziehen es in die Gestaltung des Alltages mit ein. Die Kinder sollen sich zu selbstbestimmten und ausgeglichenen Persönlichkeiten entwickeln.

Wir greifen die Bedürfnisse, Ideen und Interessen aller Kinder in der täglichen Arbeit auf und geben ihnen den nötigen (Frei-)Raum diese selbst oder mit unserer Unterstützung zu verwirklichen.

 

Weitere Informationen zu den Grundsätzen unserer Pädagogik und unserer Haltung den Kindern gegenüber finden Sie in unserem Konzept.